1 Besucher online



Blizzard

f-thies.de - Private Website des Webmasters



History


WarCraft 1

Infowar im Grunde genommen nichts weiter als ein Clon von Dune 2, durch die Zusammenführung von Strategie und Fantasy schaffte es Blizzard aber, doch etwas besonderes aus dem Spiel zu machen. WarCraft 1 spielte bereits in Azeroth, die "friedlebenden" Menschen wurden von den "bösartigen" Orcs attackiert.

WarCraft 2: Tides of Darkness

Infoerschien dann Anfang 1996 und - das kann man sicherlich so sagen - ein Meilenstein der Spielgeschichte. Durch WarCraft 2 wurde das seinerzeit noch in den Kinderschuhen steckende Echtzeitstrategie - Genre in aller Munde getragen. Es gilt bis heute als eines der besten PC - Spiele. Noch im selben Jahr erschien dann mit WarCraft 2 - Beyond the Dark Portal konsequenterweise das entsprechende Portal.

Erneut entbrannte zwischen den Menschen und den Orcs ein heftiger Kampf. Clevere Missionen, taktische Tiefe und eine ausgewogene Story, die aus beiden Sichtweisen geschildert wurde, das waren Bestandteile, die die Fans liebten. Dann wurde es aber ruhig, da Blizzard sich auf andere Spiele wie Starcraft konzentrierte.

Inzwischen ist auch eine Battle.Net - Edition erschienen, mit der das Spiel für Win95/98 weiterentwickelt wurde.




Anfang 1999 tauchte erstmals das Gerücht auf, das Blizzard Entertainments Team One an einem Projekt namens Legends arbeiten würde. Inzwischen weiss man, das man mit den Arbeiten an der 3D Engine von WarCraft 3 bereits schon im April 1998 begonnen hatte. Am 5. September 1999, auf der E3, gab man dann offiziell bekannt, an WarCraft 3 zu arbeiten.

Das wesentlich neue und revolutionäre war die Ankündigung, Rollenspielelemente mit einzubauen. Man nannte das eine Roleplaying-Strategy-Game (RPS). Die Möglichkeiten des Spielers das Geschehen zu beeinflussen, sollten gewaltig gesteigert werden. Außerdem soll die Anzahl der Rassen von 2 auf 6 gesteigert werden. Am Ende wurde es dann 4 Rassen, die man direkt spielen kann.

In einem Interview mit dem US-amerikanischen Online-Magazin Gamespot.com gibt Blizzards Rob Pardo plötzlich einen radikalen Kurswechsel bekannt. "Weniger Rollenspiel, mehr Strategie" lautet die neue Parole. Die Kamera wandert weiter hoch, sodass die Perspektive eher schräg von oben ist. Während bisher immer ein Held im Blickpunkt stand, dem die Kamera automatisch folgte, soll nun Scrolling möglich sein. Dadurch wird ein größerer Ausschnitt der Karte sichtbar. Einzelne Einheiten können nun unabhängig von den Helden individueller gesteuert werden als zunächst geplant. Ressourcenmanagement soll nun doch eine größere Rolle spielen, als man ursprünglich geplant hatte.

Inzwischen hat Warcraft 3 fast überall Spitzenbewertungen erhalten und gilt als die Referenz der Strategiespiele. Mit dem Addon The Frozen Throne wurde in üblicher Manier eine hervorragende Erweiterung nachgeschoben.

Natürlich warten viele Fans nun auf Ankündigungen, die auf einen 4. Teil hindeuten .....




| Letztes Update am: 14. Februar 2003 | Seitenaufrufe: 12670 |   
Warcraft-Guide.de (Warcraft III / World of WarCraft) > all rights reserved | copyright » Frank-Andre Thies | » Impressum
phpFTS 1.007 benötigte 8 Datenbankabfragen und 7.3641 Sekunden zum Erstellen der Site.